logo1starr
Agebote - Adlerapotheke

Gesundheitsinformationen

Gesundheitsinformation.de

Wir gestatten anderen Websites (widerruflich) die kostenfreie Übernahme der Überschriften unserer aktuellen Kurzinformation mit aktiven Links auf unsere Artikel. Sie können bei der Übernahme der Überschriften auf folgenden Link zurückgreifen:
  • Schwangerschaftsdiabetes
    „Sie haben Schwangerschaftsdiabetes!“ – diese Diagnose trifft werdende Mütter oft unvorbereitet. Denn in der Regel sind keine Beschwerden spürbar. Allerdings nimmt damit das Risiko für bestimmte seltene Geburtskomplikationen zu. Wir erklären, welche Folgen Schwangerschaftsdiabetes haben kann, wie er sich feststellen lässt und was Frauen bei erhöhten Blutzuckerwerten tun können.
  • Arthrose
    Bei einer beginnenden Arthrose schmerzt das Gelenk meist nur, wenn es belastet wird. Mit der Zeit können die Schmerzen zunehmen und den Alltag einschränken. Solche Beschwerden sind typisch für Gelenkverschleiß, auch Arthrose genannt. Wir informieren über Ursachen, Risiken, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten.
  • Druckgeschwür (Dekubitus)
    Wer über längere Zeit still sitzen oder liegen muss, hat ein erhöhtes Risiko für ein Druckgeschwür (Dekubitus). Solche Wunden heilen nur langsam und können sehr schmerzhaft sein. Deshalb ist es umso wichtiger, sie gar nicht erst entstehen zu lassen. Wie kann man vorbeugen, und wie können Angehörige und Pflegende helfen?
  • Weißer Hautkrebs
    Es gibt verschiedene Arten von weißem Hautkrebs. Sie kommen viel häufiger vor als schwarzer Hautkrebs (Melanom). Weißer Hautkrebs wächst sehr langsam, breitet sich nur selten im Körper aus und kann normalerweise vollständig entfernt werden. Wir informieren über Anzeichen, Verlauf, Früherkennung und Behandlungen.
  • Schwarzer Hautkrebs
    Beim Melanom spricht man auch von schwarzem Hautkrebs, da es oft einem dunklen Muttermal oder Leberfleck ähnelt. Melanome können schnell wachsen und Absiedlungen (Metastasen) in anderen Körperbereichen bilden. Wie ein Melanom behandelt wird, hängt vor allem davon ab, wie weit es fortgeschritten ist.